Demenz

Essen fürs Gemüt

Stimmungsmacher: mediterrane Kost

Gesunde Ernährung beugt Herz- und Gefäßleiden vor, senkt das Risiko für Demenz und vermutlich auch für eine Reihe von Krebserkrankungen. Jetzt fanden US-Forscher in einer Langzeitstudie mit Senioren heraus: Wer seinen Speiseplan nach dem Vorbild der klassischen Mittelmeerküche gestaltet, läuft zudem weniger Gefahr, im Alter an einer Depression zu erkranken. Zur mediterranen Kost zählen viel Gemüse, pflanzliche Öle, Kerne und ­Nüsse – aber wenig Fleisch. Unklar ist noch, über welche Mechanismen dieser Mix auf die Psyche wirkt.

 
16.07.2020, Bildnachweis: istock/Katarzyna Bialasiewicz Photographee.eu