Vorsorge

Darmkrebsrisiko senken

Eine Studie zeigt: Gesunder Lebensstil und vorsorgliche Darmspiegelungen senken die Gefahr, Darmkrebs zu bekommen

Ein gesunder Lebensstil und vorsorgliche Darmspiegelungen senken die Gefahr, Darmkrebs zu bekommen, erheblich – selbst bei genetisch erhöhtem Risiko. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Deutschen Krebsforschungszentrums mit Daten von 7500 Menschen. Demnach erkranken innerhalb von 30 Jahren von 100 Männern mit mittlerem Risiko und einem durchschnittlich gesunden Lebensstil, wenn sie keine Darmspiegelung machen, sieben bis acht. Leben sie gesünder und machen eine Koloskopie, erkranken im gleichen Zeitraum nur zwei.

 
03.09.2020, Bildnachweis: iStock/Fotostorm